Der Leimbalken Rovaniemi wird als High-Tech-Ausrüstung durch Leimen von abgezogenen Brettern – Lamellen, die durch Längsnachschnitt der Stämme erzeugt werden, hergestellt. Beim Sägen des Lamellenstammes wird die so genannte „Holzspannung“ aufgehoben, die durch Verbindung von Jahresringen entsteht (wenn diese Verbindung in den Stämmen nicht aufgehoben wird, kann sich das Holz beim Trocknen verformen oder sich zusammendrehen). Nach dem Trocknen der Bretter werden sie nach der ersten Sauberkeitsklasse gehobelt. Gründlich getrocknete Lamellen werden nach der Länge mittels Leimverbindung zusammengefügt und gehobelt, danach in einer bestimmten Reihenfolge als Stapel gesammelt und in speziellen Pressen unter Druck zusammengefügt. Solche Balken werden dann bis zum fertigen Profil gefräst.

Die Auswahl der Balkengröße hängt von den Klimabedingungen des Ortes, in welcher Region das Blockhaus errichtet wird, sowie von der Zweckbestimmung des künftigen Hauses ab. Leimbalken lassen sich gut für die Realisierung von Entwürfen nach dem skandinavischen Stil verwenden: sie unterstreichen im besonderen Maße die strenge Eleganz und den Lakonismus der Architektur. Dabei stellen die Häuser aus Leimbalken nicht zwangsläufig Wohnräume dar; sie können einen unterschiedlichen Zweck erfüllen. Speziell für den Bau von Gebäuden innerhalb der Stadt präsentiert TM Rovaniemi ein neues Schloss zur Balkenverbindung für den Gebäudebau, den „Stadtwinkel“ („city corner“).

Vorteile der Leimbalken:

  • Ein Haus aus Leimbalken übertrifft bei weitem Häuser aus konventionellen Baustoffen hinsichtlich der Festigkeit und Langlebigkeit.
  • Kalkulierbares Schrumpfen – es beträgt nur 1-2 cm pro 1 m Wand.
  • Umweltfreundlicher Leim auf der Wasserbasis beeinträchtigt nicht das „Atmen“ des Holzes.
  • Leimbalken erlauben es, Häuser beliebiger Konfiguration und erhöhter Geschosszahl zu errichten.
  • Leimbalken können beliebige Längen haben (sie werden nur durch die Beförderungsbedingungen begrenzt) und ermöglichen es, große Flächen abzudecken und den Raum frei zu planen
  • Bauten aus Leimbalken werden schnell errichtet und haben ein attraktives Aussehen.
  • Beim Leimen von einheitlichen Balken wird die Richtung der Jahresringe in entgegengesetzte Seiten vorgegeben; dadurch wird der Leimbalken im Vergleich zum üblichen Balken fester.
  • Hinsichtlich der Wärmeisolationseigenschaften, Windzugisolation und Anlagedichte der Kränze sind die Leimbalken unübertroffen.
  • Die Hohe Qualität der Schauflächenbearbeitung erfordert keine aufwendige Nachbehandlung der Wände.