Der Leimstamm verbindet alle Vorteile des Profilleimbalkens und die Attraktivität der runden Formen des konventionellen Massivstammes. Mit Beibehaltung von allen umweltfreundlichen Eigenschaften ist der Leimstamm genauso fest wie Stein.

Der Leimstamm ist ein Geschenk für Liebhaber des ideal glatten Blockstammes, dessen technische Parameter ihnen nicht ganz passen. Wie Leimbalken werden Leimstämme durch Leimen von mehreren (von zwei bis acht) Balken, „Lamellen“, erzeugt, in die die Baumstämme vorher zersägt wurden. Das Leimen erfolgt in speziellen Hydraulikpressen mit festem, umweltfreundlichem Leim, der das „Atmen“ des Holzes nicht beeinträchtigt. Häuser, die aus diesem Baustoff gebaut sind, harmonieren besonders mit der Natur und schaffen diese Harmonie für ihre Bewohner.

Grundvorteile der Leimstämme:

  • Keine Formwechsel bei der Nutzung, praktisch keine Spalten
  • Höhere Festigkeit im Vergleich zu üblichem Holz dank spezifischer Verleimung, die zusätzliche Festigkeit schafft
  • Niedrigere Wärmeleitfähigkeit im Vergleich zu Stein- und Betonbauten
  • Minimales Schrumpfen, das kalkulierbar ist und nur 1-2% per m2 beträgt
  • Häuser aus Leimstämmen, welche fachgerecht durchtrennt und fehlerlos geleimt wurden, werden nicht zerspringen
  • Hohe Qualität der Schauflächen, Genauigkeit der Bearbeitung der Teile wird in Milimeterteilen gemessen
  • Die Wand sieht monolithisch aus und erfordert keine zusätzliche Bearbeitung
  • Eckverbindungen sind präzis, wärme- und wasserundurchlässig
  • Lamellenanzahl hängt von den Wünschen des Kundens ab